Home Gym – von der Idee bis zur Verwirklichung

Das Training in den eigenen vier Wänden steht nicht erst seit der Corona-Pandemie im Jahr 2020 hoch im Kurs. Freiheit, Unabhängigkeit und Individualität – hierbei handelt es sich um ganz wesentliche Aspekte, die dafür sorgen, dass das Home Gym gegenüber dem klassischen Fitnessstudio zunehmend an Beliebtheit gewinnt.

Trotz unzähliger Vorteile zögern viele Sportlerinnen und Sportler jedoch, ihre Home Gym Ideen in die Tat umzusetzen. Häufig überwiegt die Skepsis, ob die vorhandenen Räumlichkeiten und/oder das Budget für eine professionelle Trainingsfläche ausreichend sind. Um diese Unsicherheiten zu beseitigen, vermittelt Dir dieser Artikel wertvolle Informationen rund um das Thema Heimstudio, damit auch Du endlich Dein Home Gym einrichten kannst.

Übersicht:

  • Welche Vorteile bietet das Home Gym gegenüber dem Fitnessstudio?
  • Wie viel Platz benötige ich für die Home-Gym-Ausstattung?
  • Welches Budget muss ich für ein Home Gym einplanen?
  • Home Gym Ideen – Welche Trainingsgeräte gehören auf meine Trainingsfläche?
  • Home Gym einrichten – welche Aspekte sollten zudem beachtet werden?

 

Welche Vorteile bietet das Home Gym gegenüber dem Fitnessstudio?

Lange Anfahrtswege, überfüllte Trainingsflächen und belegte Trainingsgeräte – all diese unangenehmen Störfaktoren entfallen, wenn Du Dich dazu entscheidest, das Training in den eigenen vier Wänden stattfinden zu lassen. Während das Training in Gesellschaft durchaus auch motivierend sein kann, empfinden es viele Menschen zudem auch als unangenehm, beim Training beobachtet werden zu können. Sei es aus Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper oder aufgrund eines schüchternen Charakters – im Home Gym kannst Du Dich frei entfalten und 100% auf Dein Training konzentrieren!

Zuhause trainieren wie im Fitness-Studio ist ein Traum für jeden Sportler, der mit der richtigen Planung kein Traum bleiben muss

Damit aber nicht genug, denn auch gegenüber unvorhergesehenen Ereignissen bist Du mit einem eigenen Home Gym abgesichert. Die landesweite Schließung der Fitnessstudios während der Corona-Pandemie im Jahr 2020 hat viele Sportlerinnen und Sportler eiskalt erwischt! Was bisher als selbstverständlich erschien, nämlich tagtäglich im Fitnessstudio trainieren zu können, fiel plötzlich für mehrere Wochen ins Wasser! Die Folgen waren verheerend, denn ein längerer Trainingsausfall führt unweigerlich zu signifikanten Leistungsverlusten, fördert den Abbau von Muskelmasse und führt letztendlich zu großer Unzufriedenheit! Sportwissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass bereits nach 3 Wochen Trainingsauszeit deutliche Leistungseinbußen zu beklagen sind. Wohl dem, der die Möglichkeit hatte, seinen Trainingsalltag im Home Gym aufrechtzuerhalten.

Auch wenn es zunächst paradox erscheint: sogar aus finanzieller Sicht kann sich die Entscheidung Pro Home Gym langfristig auszahlen! Während das Fitnessstudio monatliche Gebühren verschlingt, belastet das Training im Home Gym die monatlichen Fixkosten nicht. Zugegebenermaßen steht dem die Erstinvestition für das geeignete Trainingsequipment und Zubehör gegenüber, die sich jedoch nach wenigen Jahren bereits amortisieren dürfte.

 

Wie viel Platz benötige ich für die Home-Gym-Ausstattung ?

Wahrscheinlich deutlich weniger als Du denkst! Bereits wenige Quadratmeter sind ausreichend, um ein effektives Ganzkörper-Workout absolvieren zu können. Wer hierbei jetzt nur an die Möglichkeit denkt, eine Hantelbank aufzustellen, um mit einer Hantelstange samt Trainingsgewicht trainieren zu können, der irrt gewaltig. Nicht falsch verstehen, denn selbst mit diesem simpel klingenden Basis-Equipment sind bereits viele Übungen möglich, um die Leistungsfähigkeit effektiv zu steigern und Muskeln aufzubauen. Nicht umsonst zählen Grundübungen mit der Langhantel, darunter Bankdrücken, Kniebeugen und Kreuzheben, zu den effektivsten Übungen im Kraftsport!

Das Training mit der Langhantel erfordert wenig Platz

Wer jedoch auf ein ähnlich breites Übungsspektrum wie in einem üppig ausgestatteten Fitnessstudio zurückgreifen möchte, der ist mit Kraftstationen & Racks optimal bedient. Diese besonders vielseitig nutzbaren Trainingsgeräte bieten im Home Gym einen großen Vorteil, denn sie benötigen i.d.R. lediglich 3 – 4 m² Fläche und bieten somit unzählige Trainingsmöglichkeiten auf kleinster Fläche. Einem ambitionierten, effektiven und abwechslungsreichen Krafttraining steht dank diesem Equipment selbst in kleineren Räumen nichts mehr im Wege.

Kompakte Kraftgeräte wie der MAXXUS Multi Trainer Pro sind flexibel im Raum stellbar

Welches Budget muss ich für ein Home Gym einplanen?

Ähnlich wie die Frage nach dem Platzbedarf lässt sich auch die Frage nach den Kosten nicht pauschal beantworten. Sofern Du viele Übungen mit Hanteln und dem eigenen Körpergewicht ausführen möchtest, kann ein Home Gym bereits mit einem eher geringen Budget realisiert werden. Im nachfolgenden Abschnitt findest Du zwei beispielhafte Auflistungen für ein Low-Budget-Home-Gym sowie ein Home Gym, das auf ein maximales Trainingserlebnis ausgelegt ist.

Low Budget – ein beispielhaftes MAXXUS Home Gym

  • Springseil
  • Klimmzugstange
  • Hantelbank/Flachbank
  • Kurzhanteln
  • Bodenschutzmatten

Je nachdem, für welche Produkte Du Dich entscheidest, liegt der Investitionsbedarf bei etwa 500 – 700 €. Sind Deine Ansprüche jedoch höher und Du möchtest eine professionelle und sehr vielseitig nutzbare Trainingsfläche realisieren, so steigen auch die Kosten.

Frau trainiert mit Kettlebell
Training mit der Bank und einer Kettlebell

Maximales Trainingserlebnis – ein beispielhaftes MAXXUS Home Gym

Home Gym Ideen – Welche Trainingsgeräte gehören auf meine Trainingsfläche?

Die optimale Ausstattung hängt im Wesentlichen von den individuellen Trainingszielen und dem zur Verfügung stehenden Platzangebot ab. Um optimale Trainingsergebnisse zu realisieren, solltest Du von Beginn an auf das richtige Trainingsequipment setzen. Unabhängig von Sportart & Trainingsziel beginnt nahezu jede Trainingseinheit mit einem vernünftigen Warm-Up, um den Körper auf die Trainingsbelastung vorzubereiten. Hierfür eignen sich alle Arten von Cardiogeräten hervorragend. Hierzu zählen:

  • Crosstrainer
  • Laufbänder
  • Ergometer
  • Rudermaschinen

Während Cardio- bzw. Ausdauergeräte im Kraftsport i.d.R. nur kurz zum Warm-Up genutzt werden, verbringen Ausdauersportlerinnen und Ausdauersportler (z.B. aus dem Lauf- oder Radsport) ihre gesamte Trainingseinheit auf diesen Geräten. Deshalb ergibt es gerade auf kleinen Trainingsflächen Sinn, diesen Aspekt entsprechend zu berücksichtigen.

Während Ausdauerathletinnen und Ausdauerathleten also unbedingt ausreichend Platz für eines oder mehrerer dieser Cardio-Geräte einplanen sollten, können Athletinnen und Athleten aus dem Kraft- oder Boxsport, denen nur begrenzt Platz zur Verfügung steht, hier über platzsparende Alternativen nachdenken. In diesen Fällen eignet sich das platzsparende und flexibel einsetzbare Springseil optimal zum Warm-Up.

Kraftgeräte sind ideal, um Muskelmasse aufzubauen und Kraftzuwächse zu erzielen. Unter den Kraftstationen & Racks findest Du verschiedene Multipressen, Power Racks und Kraftstationen, die sich ideal für ein intensives und abwechslungsreiches Krafttraining eignen.

Eine MAXXUS Multipresse bietet sehr viele Trainingsmöglichkeiten

Die Multipressen bestechen nicht nur durch sehr umfangreiche Übungsmöglichkeiten, sondern bieten auch eine optimale Absicherung. Dies ist vor allem für Übungen wie Bankdrücken und Kniebeugen essentiell. Die Multipresse bietet hier nicht nur den Vorteil des geführten und somit sicheren Bewegungsablaufs, sondern zudem die Möglichkeit, das Trainingsgewicht während des Trainingssatzes in unterschiedlichen Höhen sicher einzuhängen – ein wesentlicher Sicherheitsaspekt bei schwerem Krafttraining am Leistungslimit!

 

Professionelles Krafttraining ohne Kompromisse bietet das Power Rack, das auch sehr umfassende Übungsmöglichkeiten auf kleiner Fläche ermöglicht. Während die Multipresse den Bewegungsumfang vorgibt, bietet das Power Rack die optimale Trainingsumgebung für das freie Krafttraining mit der Langhantel. Da hier der Bewegungsablauf aus eigener Kraft eingehalten und stabilisiert werden muss, ergibt sich hieraus nicht nur eine intensivere Belastung der Zielmuskulatur, sondern auch eine stärkere Aktivierung von Hilfsmuskeln. Diese Erkenntnisse stammen aus verschiedenen sportwissenschaftlichen Studien, in denen die Muskelstimulation während der Übungsausführung analysiert wurde.

Home Gym einrichten – welche Aspekte sollten zudem beachtet werden?

Nicht nur die Trainingsgeräte sind entscheidend, wenn es darum geht, ein gutes Home Gym aus dem Boden zu stampfen. Apropos Boden: vor allem der richtige Bodenbelag spielt eine entscheidende Rolle, denn schließlich geht intensives Krafttraining mit erheblichen Druckbelastungen einher und auch Trainingsgeräusche lassen sich nicht vermeiden. Bodenschutzmatten eignen sich ideal, um den Untergrund vor Beschädigungen wie Druckstellen und Kratzern zu schützen und gleichzeitig Trainingsgeräusche abzudämpfen.

Auch die Deckenhöhe spielt eine wichtige Rolle im Home Gym. Sehr niedrige Räume (z.B. Kellerräume) können die Trainingsmöglichkeiten deutlich einschränken. Dies gilt vor allem für größere Menschen. Einige Beispiele verdeutlichen die Wichtigkeit von ausreichend hohen Decken im Home Gym:

  • einige Übungen werden über dem Kopf ausgeführt (z.B. Schulterdrücken im Stehen)
  • eine Klimmzugstange muss so montiert werden, dass der Körper in der Startposition an den getreckten Armen herunterhängen kann und der Kopf in der Endposition über die Stange hinaus ragt.
  • Multipressen oder Power Racks weisen i.d.R. eine Höhe von über 2 Metern auf.

Gerade bei der Anschaffung von Multipressen, Power Racks oder anderen Kraftstationen sollte auch die Statik des Bodens berücksichtigt werden. Diese Trainingsgeräte bringen ein zum Teil erhebliches Eigengewicht auf die Waage, was sich durch das verwendete Trainingsgewicht zusätzlich erhöht. Zwar können viele Untergründe die im Regelfall entstehende Gewichtsbelastung problemlos kompensieren, aber hier ist Vorsicht geboten!

Immer auch die Höhe des Trainingsgerätes im Blick behalten, damit es im Trainingsraum passt

0 comments on “Home Gym – von der Idee bis zur VerwirklichungAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.